Der Baerler Busch ist bedroht! Foren Daten & Fakten Allgemeine Diskussion Daten & Fakten Antwort auf: Allgemeine Diskussion Daten & Fakten

#398
Dietmar Beckmann
Gast

Wer etwas über unser Thema im weitesten Sinne lernen möchte, kann sich in der untenstehenden Linkliste bedienen:

Linkliste Baerler Busch

https://www.tim-online.nrw.de/tim-online2/

Hier sind aktuelle Luftaufnahmen vom 5. Mai 2018 zu sehen. Man sieht Auslichtungen, herumliegende Stämme, freigelegte Rohböden, Pflugspuren, großflächige Kahlhiebe.

https://www.rvr.ruhr/news/startseite-news/rvr-will-klimaschutzprogramm-2030-fuer-aufforstung-nutzen/

Der RVR stellt seine Aufforstungsprogramme zum Klimaschutz vor. (25.09.2019)
Zu den Themen Biodiversität oder standortangepasste Wahl der Baumarten suchen wir aber vergebens.

In der Süddeutschen Zeitung vertritt der Lübecker Förster i.R. Lutz Fähser den genau gegenteiligen Standpunkt und erläutert ihn:
https://www.sueddeutsche.de/wissen/wald-naturschutz-klimawandel-1.4579296?fbclid=IwAR21K_3O0Vu3xW7J2xFfHBmeUOy6hhKkx5CyZFmj7H8vpBRM9MpHLSRyD3g

———————————————————————————

https://land-dinslaken.de/docindexer/1944/048-055%20Vom%20Leben%20unserer%20Waelder.pdf

Ein Auszug aus dem Kriegs-Heimatkalender 1944 für den Landkreis Dinslaken mit einem Beitrag von Dr.G.Bechtold : Vom Leben unserer Wälder.
Ohne jeden nationalsozialistischen Unterton, ohne Heimattümelei.
Ein bemerkenswerter faktenorientierter Aufsatz in einem ansonsten braunen Blatt.
Bechtold war von 1937 bis zu seinem Ruhestand 1976 für das Essener Ruhrlandmuseum tätig.
Er gilt als ausgewiesener Museumsfachmann und als Waldexperte.

Dem Inhalt muss nichts hinzugefügt werden. In allgemeinverständlicher Sprache beschreibt er, wie Wald aussehen sollte, wie er bewirtschaftet werden sollte und welche Funktionen er hat. Hier seine Kurz-Biographie

https://media.essen.de/media/histiorisches_portal/historischesportal_dokumente/koepfe/Bechthold_Karl_Gerhard.pdf

https://www.lifepr.de/inaktiv/schutzgemeinschaft-deutscher-wald-ev-bonn/Resolution-der-Schutzgemeinschaft-Deutscher-Wald-und-der-Deutschen-Waldjugend-zum-Waldsterben-2-0/boxid/762348

Die SGDW veröffentlicht eine Resolution zum neuartigen Waldsterben.
Neben Lobbytätigkeit für Waldbesitzende sind die folgenden Forderungen hervorzuheben:
– wir brauchen mehr Personal im Wald !
– der Wald braucht Ehrenamt !
Es fehlen Forderungen zur Art der Waldbewirtschaftung.

https://www.facebook.com/pg/Waldwahrheit/posts/?ref=notif

Eine facebookseite zum Austausch über Fragen des Waldes.
Wald- und Holz NRW vertritt die Ansicht, die Einkommensfunktion des Waldes liege auf mittlere Sicht darnieder_
https://www.mt.de/nrw/22574373_Lage-in-NRW-Waeldern-spitzt-sich-dramatisch-zu.html

Der link zum Regionalforstamt Ruhrgebiet in Gelsenkirchen:
https://www.nrw-tourismus.de/a-landesbetrieb-wald-und-holz-nrw-regionalforstamt-ruhrgebiet

Die waldpolitischen Positionen des NABU gibt es hier:
https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/waelder/index.html?ref=nav

Der BUND für Umwelt- und Naturschutz zu den waldpolitischen Positionen der Verbände:
https://www.bund.net/service/presse/pressemitteilungen/detail/news/nationaler-waldgipfel/