Der Baerler Busch ist bedroht! Foren Allgemein Schneller Kommunikation – es gibt soviel zu tun! Antwort auf: Schneller Kommunikation – es gibt soviel zu tun!

#585
Strerath
Gast

Tja, da stelle ich zumindest für mich fest: Wenn es um Eingemachte geht, „da schweigt des Sängers Höflichkeit“. Sind wir doch mal ehrlich und machen uns nichts vor: Was sind schon 1000 Unterschriften? Ein Tropfen auf dem heißen Stein! Selbst 10 000 Unterschriften wuerden die Gegenseite nicht zur Gaenze ausreichend beeindrucken. Bei dem bisherigem „Geschrei“ kann ich nur sagen, da ist nur eine Maus geboren worden.
Aber o.k., zumindest die Treffen waren recht amüsant. Dazu ein leckeres Bierchen und ein wenig emotionale Aufgeregtheit. Was will Mensch mehr? Immerhin ist in China vermutlich ein Sack Reis umgefallen und die Waldbesitzer haben auch ihren Spaß gehabt. Jeder hat nu ein wenig Freude beim Aufgeregtsein gehabt und „Ente gut, alles gut“. Oder doch nicht?
Gegen zu viel an Aufgeregtheit gilt es am in der Fantasie existierenden Infostand in der Baerler Apotheke zu einem Bierchen dann noch lecker Neuroleptika auf Rezept. Wie wärs mit Valium oder Luminal? Scherz ….
Wie ich schon Bert Brecht sinngemäß zitiert habe: „Man will das Fleisch essen aber nicht das Blut an den Händen des Metzgers“. Oder abgeschwächt: Wasch mich aber mach mich nicht nass.
Die Bürgerinitiative entwickelt sich zu einem Trueppchen mit steigendem Spaßfaktor.
In diesem Sinne: Gut Holz!