Mahnwache zum Walderhalt

Wir schützen unseren Wald!

Wir wollen weitere geplante Fällmaßnahmen verhindern und fordern ein Umdenken beim Waldbesitzer RVR Ruhr Grün und bei den verantwortlichen Politiker*innen. Was bisher ausgehandelt wurde, ist nicht genug!

Daher veranstalten wir am 2. Adventssonntag, den 6. Dezember, von 13:00 – 17:00 Uhr eine Mahnwache. Ort: Parkplatz Hubertusstraße / Panderstraße, 47199 Duisburg-Baerl.

Für den Baerler Busch fordern wir: keine weiteren Fällungen und Verzicht auf forstwirtschaftliche Nutzung des kleinen Waldstücks in einer sowieso weiträumig waldarmen, von Kohle- und Stahlindustrie geprägten Umgebung.

Jetzt in den Coronamonaten mit Lockdown ist dieser kleine Wald eine Zuflucht für viele Menschen, besonders für Familien mit Kindern. Und gleichzeitig zeigt uns der Wald, dass er unseren Schutz braucht: Vor den heftigen Folgen des Klimawandels, vor den Auswirkungen von Hitze und Trockenheit. Er braucht Erholung, keine weiteren Fällungen!

Mit der Mahnwache wollen wir die vielen Waldbesucher*innen auf die Problematik aufmerksam machen. Und sie gewinnen, uns zu unterstützen und sich mit uns einzusetzen: Für den Walderhalt, und gegen forstwirtschaftliche Maßnahmen.

Die Mahnwache findet entsprechend den Coronaschutzmaßnahmen mit nötigem 1,5 Meter Mindestabstand, Atemschutzmasken und Desinfektionsmitteln für Hände und Oberflächen statt.

Ihr seid herzlich eingeladen, vorbeizukommen. Um den Sicherheitsabstand einzuhalten und Menschentrauben zu vermeiden, bitten wir darum, nicht allzu lange direkt am Stand zu verweilen, sondern sich gleichmäßig im Umkreis zu verteilen. Gleichzeitig lässt sich die Zeit natürlich auch für einen Waldspaziergang nutzen, und dabei ins Gespräch mit anderen Waldbesucher*innen kommen.

Seid herzlich gegrüßt,
die Bürgeriniative „Der Baerler Busch ist bedroht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.